Tomaten vorziehen


 

 

Damit du Mitte Mai kräftige Pflanzen in dein Beet, Kübel oder Balkonkasten setzen kannst, solltest du spätestens Mitte März deine Tomaten für die Ernte im Sommer vorziehen. 

 

Besorge dir gutes Tomatensaatgut.

Wenn du die Tomatenpflanzen später auf dein Wunschbeet bringen möchtest, achte darauf, dass du eine Freiland-Tomatensorte wählst. Diese Sorten sind robuster und widerstandsfähiger. Andere Sorten mögen es lieber in einem Gewächs- oder Folienhaus. In der Bauernsprechstunde geben wir dir vor Ort noch einige Tipps zum Schutz deiner Tomaten. 

 

Für die Aussaat benötigst du flache Schalen oder kleine Töpfe. Diese füllst du am Besten mit spezieller Anzuchterde. Dann kannst du sicher sein, dass deine Pflänzchen mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt werden. Anzuchttöpfe kann man auch leicht selber machen z. B. aus Eierkarton oder Papierrollen. Sogenannnte Quelltöpfe vereinfachen die Aussaat und sind eine gute Alternative.

 

 

 

 

Die Erde wird nun locker in die Töpfe gefüllt und leicht angedrückt. Gieß die Erde etwas vor, damit das Saatgut nicht verschwemmt. Verteile nun die Samen gleichmäßig auf der Erde. Sie sollten nicht übereinander oder zu dicht liegen. Anschließend siebst du eine dünne Schicht Erde darüber und drückst sie wieder leicht an. Besprühe die Erde nun mit Wasser. Achte darauf, dass ab jetzt die Erde immer schön feucht bleibt.

Um eine hohe Luftfeuchtigkeit zu erzielen, decke deine Töpfe mit einer Plastikhaube, Plastikfolie oder einer Glasplatte ab. Lüfte täglich!

 

Stelle nun deine Aussaat an einen hellen, warmen Ort. Ideal wäre ein Platz unter einem Dachflächenfenster bei 18-25 Grad. Nach ca. 10 Tagen sind die ersten Keimblätter zu sehen.

Wenn deine Pflänzchen die ersten richtigen Tomatenblätter zeigen, ist es an der Zeit sie umzutopfen. Am besten eignet sich ein Topf mit einem Durchmesser von 9cm. Beim Umtopfen kannst du die Pflanzen auch vereinzeln (pikieren), falls zu viele in einem Anzuchttopf sind. Gieße regelmäßig!

 

Ab Mitte Mai, nach den Eisheiligen wenn die Frostgefahr vorbei ist, kannst du deine Pflanzen nach draußen pflanzen. Bei guter Pflege sind sie jetzt robust genug und haben schon eine Höhe von 30 cm.